08.09.2021 – Hydrantenschau mal anders

Der heutige Dienst stand ganz im Zeichen der Hydrantenschau und Ortskunde. Peter hat sich viel Mühe gemacht und sich eine Art Schnitzeljagd durch ganz Kirchhorst ausgedacht. Ziel der Schnitzeljagd waren Hydranten in ganz Kirchhorst. Dort galt es Aufgaben zu lösen oder einfach nur neue Hinweise auf den nächsten Hydranten zu finden. So wurden wir zu Beginn des Dienstes in drei Gruppen aufgeteilt und haben uns mit Schachthaken, Taschenlampe und Funkgerät augerüstet. Mit dem Fahrrad versuchten wir nun die verschiedenen Stationen zu erreichen.

So lautete einer der ersten Fragen: „Welche Familie hat Horst für 2 Mark reinen Silbers con Burgdorf losgelöst?“ Nach kurzem Beraten waren wir uns einig, dass es sich dabei um die Familie von Cramm gehandelt hat. Also fuhren wir in den von Cramm Weg um dort unseren erstren Hydranten zu suchen. In der Folge führten uns die Hinweise unter anderem in die Moorstraße, in den Schulweg und zum Parkplatz am Maibaum.

Kleine Rätsel gehörten auch zu dieser Schnitzeljagd. So sollte ein Gruppe herausfinden, wie lange die Seilbahn auf dem Spielplatz im Neubaugebiet „Grashöfe“ für die Fahrt zwischen den Pfosten benötigt. Auch die Anzahl bestimmter Dinge sollten an Peter, der im Gerätehaus saß, per Funk weitergegeben werden.

Zum Abschluß trafen wir uns im Gerätehaus und waren uns alle einig, dass dieser Dienst absolut gelungen war und Abwechslung in den Übungsalltag gebracht hat. Zu guter Letzt durften wir zwei neue Mitglieder in den Reihen der Aktiven begrüßen. Rund um ein gelungener Abend.